Hildrizhausen 03.10.2014

 

 

Mit 40 Teilnehmern an Bord des Busses ging es los in Richtung Schwabenland. Die Wanderveranstaltung in Hildrizhausen wurde von einer Vereinsgemeinschaft der dortigen Wandervereine zugunsten der Mukoviszidose – Stiftung durchgeführt.
 
Morgens war es noch etwas neblig, was sich dann immer mal wieder änderte; mal Sonne, mal Nebel. Auch bei der Halle in Hildrizhausen im Schönbuch angekommen, lag noch Nebel über dem Gelände. Die Teilnehmer begaben sich auf die 6 und 10 Kilometer langen Wanderstrecken. Bald löste sich der Nebel auf und die Sonne schien vom wolkenlosen Himmel. Die Wanderstrecken führten durch Acker­gelände in den Wald des Bromberges. Aber die Steigungen waren nur leicht und gut zu bewälti­gen. Es ging durch ein Wiesengelände mit einigen Streuobst–Ap­fel- +  Birnenbäu­men und wieder zurück zur Halle. Dort stärkte man sich, bevor man den Bus bestieg und in Richtung Rottenburg am Neckar fuhr. In Rottenburg angekommen konnte man nochmal die Sonne genießen und sich in der schönen Fußgängerzone in der Altstadt und am Neckar umschauen bzw. ein Eis oder ein kühles Getränk genie­ßen. Die Rückfahrt nach Mösbach ging in Richtung Horb, Waldachtal, Freudenstadt und über die Schwarzwaldhochstraße zurück ins Achertal. Die Teilnehmer waren sich einig, es war ein schöner Tag und man hatte dabei noch etwas Gutes getan.

Teilnehmer der Busfahrt nach Hildrizhausen